Ohne Sieben ein 0-7 (Jetzt mit Video)

Sieben Stammspieler musste unsere 2.Herren ersetzen

und hatte trotzdem in den ersten 20 min mehr vom Spiel.Julian Müller und Robin Bergmann hatten die Führung auf dem Fuß.In der 24 min ein harmloser Flankenball in den 5 m Raum und eher zufällig landet der Ball im Netz. Kurze Zeit später der erste eingriff des miserablen Schirigespanns ins Spiel. 3 Rehrener stehen 2 m im Abseits uns vollenden zum 2-0. Den Kommentar von Robin“Warum hebst du nicht die Fahne du Pfeife“ wurde mit Rot bestraft.Erneut kurze Zeit später hebt Öli das Abseits auf und Michael Thiele tritt neben den Ball 0-3.Jetzt schwimmt die Mannschaft mächtig und schon vor der Pause hätte es 0-5 stehen können. Die 2 Halbzeit hatte die Mannschaft zwar einige Torchancen ,aber das Pech und der Schiri verhinderten den Ehrentreffer.

2 Höhepunkte der Schiedsrichterkunst seien noch erwähnt.

1.Der TW von Rehren spielt außerhalb des 16m Raums den Ball absichtlich mit der Hand.Der Schiri gibt Freistoß im 16er.Erst der Hinweis von Stefan Büngel, das der TW den Ball im 16er mit der Hand spielen darf, veranlaßt Ihn den Tatort außerhalb des 16ers zu verlegen.Den erneuten Hinweis das er nun aber die Rote Karte zu zücken hätte ignoriert er.

2.Ecke für den TuS.Ein Abwehrspieler von Rehren produziert erneut Eckball und spielt den Ball zur Eckfahne.Der Schiri gibt Abstoß trotz des Hinweises von Rehren das es wirklich Ecke war.Fair Play nennt man das!

Fazit: Ein solches Schirigespann sollte sich was schämen.

Fazit2: Das Spiel hätten wir nicht so aus der Hand geben dürfen.
 

 

2 Gedanken zu „Ohne Sieben ein 0-7 (Jetzt mit Video)

  1. Wolfgang hat damit nicht ganz unrecht, trotzdem sollten wir uns an unsere eigene Nase fassen, wir dürfen uns nicht mit 0:7 abschlachten lassen.
    Ich hoffe das am Sonntag gegen Lindhorst wieder alle an Bord sind und wir den Lindhorstern alles abverlangen.

  2. Das unsere 2. Herren Mannschaft ein enormes Potential verfügt wissen wir alle!! Der Beweis dafür wurde letzten Sonntag gegen Evesen 2 geliefert!! Das wir eine Mannschaft wie Lindhorst auch auseinander nehmen können, ist für gar keine frage!! Nur muss dafür natürlich das nötige getan werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*