Das schreibt die Presse über unsere Fußballer…

5:0-Kantersieg in Algesdorf –
TuS Niedernwöhren fast Meister

15.04.2012 19:58 Uhr
 Auch der TSV Algesdorf wurde nicht zum Stolperstein für den TuS Niedernwöhren. Der Liga-Primus war körperlich präsenter als der Gastgeber und landete einen verdienten 5:0-Erfolg. Verfolger SV Obernkirchen spielte nur 1:1 in Rodenberg. Damit ist die Meisterschaft bei sieben Punkten Vorsprung für den TuS ganz nah.

Der TuS Niedernwöhren mit Torschütze Carlo Calvo (links) ließ gegen den Tabellendritten TSV Algesdorf mit Julian Kleiss nichts anbrennen und siegte mit 5:0.© hga

hgaNiedernwöhren (seb). Die Gäste aus Niedernwöhren zeigten von Beginn an ihre Klasse und gingen bereits nach drei Minuten mit 1:0 in Führung. Markus Mensching stand nach einem langen Einwurf völlig frei und köpfte ein. Die Algesdorfer waren im Tiefschlaf. In der 13. Minute verpasste TSV-Goalgetter David Glawion den möglichen Ausgleich, doch Frederik Hansel meisterte die Prüfung. Dann nahm das Schicksal seinen Lauf: Carlo Calvo (23.) machte mit einer direkt verwandelten Ecke das 2:0. Nach der Pause versuchte der TSV, dem Spiel noch eine Wende zu geben, spielte druckvoll, ohne sich aber nur eine nennenswerte Chance zu erspielen. Die Gäste waren abgebrühter und einfach besser als der Tabellendritte. Steffen Führing (57.) mit einem schönen Freistoßtreffer aus 18 Metern, Slavisa Popadic (71.) und Felix Schmidt (88.) schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Den Algesdorfern blieb sogar der Ehrentreffer verwehrt: Nach einer Knorr-Ecke kam Marc Riemer (77.) zum Kopfball, aber Roland Blaume klärte auf der Linie.

TSV: Kölling, Mynarek (39. Söhle), Sölter, Herbold, Matthias, Henning Strumpel, Knorr, Glawion, Bühre, Riemer, Kleiss (70. Berg).
TuS: Hansel, Büngel (73. Schmidt), Blaume, Kasseck, Doering (50. Schwarze), Kerkmann, Mensching, Führing (77. Hochmuth), Popadic, Witte, Calvo.
Quelle: sn-online.de

2. Herren:
RW Stadthagen – TuS Niedernwöhren II 0:4. Durch Kasim (30.) führte der Gast zur Pause nur mit 1:0. Nach dem 0:2 durch Büngel wurde die Niedernwöhrener Reserve zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Pascal Gieseking baute die Gästeführung auf 3:0 aus (78.). In der 84. Minute stellte Michael Thiele den aufgrund einer überlegen geführten zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe verdienten 0:4-Endstand her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*