TuS 1 kann Vorsprung weiter ausbauen!!!

Auch wenn das Ergebnis aussieht wie nicht angetreten….
 Mit einem 5:0 Sieg gegen den Gasgeber TSV Bückeberge konnten die Spieler der ersten Herrenmannschaft ihren Vorsprung in der Tabelle auf Verfolger SV Obernkirchen weiter ausbauen.
Die Jungs um Lars Reuther und Benni Fietz führen jetzt in der Tabelle mit 5 Punkten Vorsprung.
Direkt nach Anpfiff wurde ein schöner Angriff gestartet, der Ball wurde auf die rechte Aussenbahn gespielt der aber eigentlich viel zu steil und schon verloren geglaubt, nahm sich Slavie Popadic ein Herz und versuchte ihn noch zu erreichen. Dieses gelang ihm auch und er erzielte aus dieser Position in der ersten Spielminute mit Hilfe der Naturgewalten (Wind) das 0:1 für den TuS.
Bereits 9 Minuten später erhöhte Marcel Kassek auf 0:2 für die Gäste aus Niedernwöhren, beherzt nahm er sich den Ball und schoss aus einer Distanz von ca. 30 Metern auf das viereckige Aluminium. Er traf links unten unhaltbar für den Keeper von Bückeberge.
Der Spitzenreiter der Kreisliga ließ nichts zu und die Gastgeber hatten bis zu diesem Zeitpunkt nicht den Hauch einer Chance.
Die Jungs vom TuS spielten sich eine Chance nach der anderen heraus doch verpassten sie das Leder auch zu versenken.
So dauerte es bis zur 28. Minute bis Markus Mensching durch eine Kopfballvorlage von Benni Döring der wiederum durch eine schöne Flanke von Slavi bedient wurde, zum 0:3 erhöhte.
Das Spiel ging fortwährend nur in eine Richtung und so konnte sich auch Allstar Rollo einmal mehr vor dem gegnerischen Kasten blicken lassen. Durch eine Ecke, gewohnt souverän durch Carlo Calvo getreten, stand er völlig frei am langen Pfosten und konnte ganz allein gelassen zum 0:4 das Rund ins Eckige befördern 38.Min.
Mit diesem Spielstand ging man dann auch in die Pause. Nach der Pause zeigte sich der Gastgeber etwas mutiger und konnte auch das ein oder andere mal sehen wie es vor dem Niedernwöhrener Strafraum so aussieht.
Die Abwehr des Ligaprimus ließ aber auch hier nichts anbrennen und der Gast brauchte das Spiel nur noch zu verwalten. So dauerte es auch ungewohnt lange bis Steffen Führing nach Pass von Dennis Schwarze sich in der 86. Minute ein Herz nahm und zum 0:5 Endstand traf.
Über die komplette Spielzeit konnte sich der Gastgeber leider keine zwingende Torchance erspielen.

no images were found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*