TuS Niedernwöhren will 20. Saisonsieg

Im Kreis finden am Osterwochenende nur zwei Nachholspiele statt.
In der Kreisliga reist der Spitzenreiter TuS Niedernwöhren zum Tabellenfünften TSV Eintracht Bückeberge. Im zweiten Match versucht der SC Auetal, im Kreispokal die Hürde SC Rinteln II erfolgreich zu nehmen.

Fußball (seb). Kreisliga: TSV Bückeberge – TuS Niedernwöhren (Samstag, 16 Uhr): Die Heim-Elf ist immer für eine Überraschung gut. Im positiven wie auch im negativen Fall. Das Team von Trainer Mirko Undeutsch zeigte nach der Winterpause gute Spiele, siegte in Engern (5:0) und in Bückeburg (1:0), musste dann aber gegen das Schlusslicht MTV Juventus Obernkirchen eine peinliche 1:2-Niederlage hinnehmen. Den Niedernwöhrenern dürfte nach diesem Auftritt kein Schrecken in die Glieder gefahren sein. „Wir haben keine Einstellung zum Gegner gefunden und unmögliche Tore kassiert. Im Hinspiel haben wir sechs Stück vom TuS bekommen, das soll im Rückspiel besser werden“, erklärt der TSV-Coach.

Der TuS eilt weiter von Sieg zu Sieg, ließ sich auch nach dem Rückstand gegen den FC Hevesen nicht beirren und feierte den 19. Saisonsieg. Für den TuS ist das Spiel von großer Bedeutung, denn mit einem Dreier könnte die Reuther-Elf den Vorsprung auf den ärgsten Verfolger vom SV Obernkirchen auf fünf Zähler ausbauen. Dann könnte sich der TuS sogar einen Ausrutscher erlauben in den letzten sieben Saisonspielen, ohne vom Platz an der Sonne zu rutschen.

Kreispokal: SC Rinteln II – SC Auetal (Samstag, 14 Uhr): Die Rintelner Reserve ist der letzte Kreisklassist im Pokalwettbewerb.

Der SC Auetal hat seine Ergebniskrise überwunden und den ersten Sieg im Jahr 2012 gelandet. In Krankenhagen gab es einen 4:2-Erfolg. „Wir werden die Rintelner Reserve nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Coach Dieter Wagner seine Elf.
Quellen: sn-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*