Einmal und nie wieder

Für elf junge Fußballspieler des TuS Niedernwöhren wird der 14. Mai ein unvergesslicher Tag sein. 20 Kinder hatten sich dafür beworben, beim Gastspiel des Erstligisten Hannover 96 am Montag kurz vor 19 Uhr mit den Profis auf das Spielfeld in Niedernwöhren zu laufen.

Niedernwöhren (svb). Die elf glücklichen Gewinner, die in dieser Woche nach dem Training ausgelost wurden, sind Hendrik Rasche, Guiliano Wilkening, Malte Krallinger, Luke Schweer, Dylan Mazur, Theo Deterding, Eren Cakirli, Tom Barthels, David Niggel, Maurice Schönbeck und Willi Bruns.

Unter allen Bewerbern befanden sich insgesamt acht glühende 96-Fans, von denen fünf mit ihren großen Idolen ins Stadion einlaufen werden. Dass das Herz von Luke, Eren, Dylan, Tom und David für „die Roten“ schlägt, ist ihnen auch beim Training anzusehen, weil fast alle Spieler der G-Jugend mit den Trikots ihrer Lieblingsvereine Fußball spielen. Manche besitzen sogar zwei Exemplare.

Ralf Müther, Trainer der G-Jugend des TuS, war überrascht zu erfahren, dass fast alle seiner sechs und sieben Jahre alten Schützlinge schon einmal ein Fußballspiel in einem Bundesliga-Stadion gesehen haben. Die Lieblingsspieler der jungen 96-Fans aus Niedernwöhren sind Profis wie Sergio Pinto, Konstanstin Rausch und Jan Schlaudraff. Besondere Sympathie genießt allerdings Didier Ya Konan. Den Nationalstürmer der Elfenbeinküste nannten mehreren Jungen als ihr Vorbild. Manche der Auflaufkinder sind bereits jetzt so aufgeregt, dass sie nachts nicht mehr richtig schlafen können, erzählte Müther. „Es ist ein Anreiz und eine tolle Chance, so etwas in der Region zu erleben. Das ist ein echtes Highlight“, sagte der Trainer.

Quelle: sn-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*