2. Herren verabschiedet sich mit einem Sieg aus der laufenden Saison!

Mit einem schönen 3:1 Erfolg über SV Obernkirchen 2 
konnte unsere 2. Herrenmannschaft zum Saisonabschluss unter Beweis stellen, dass sie zurecht die Zweitbeste zweite Mannschaft im Kreis ist.
Nach dem Trainer W. Müller seinen Abschied genommen hatte, übernahmen S. Büngel und T. Sennholz die junge Mannschaft.
Mit einem neuen Spielsystem, welches die Jungs so noch nicht gespielt hatten, kamen sie schon recht gut zurecht und überraschten ihren Gegner in der einen oder anderen Situation.
Leider geriet man schon in der elften Minute mit 1:0 in Rückstand, angefeuert und angetrieben von dem neuen Trainergespann steckte man aber nicht den Kopf in den Sand sondern zeigte welche Klasse in der Mannschaft steckt.
Durch gefordertes Kurzpassspiel vermochte man den Ball von hintenraus nach vorne zu bringen. So geschah es in der 28. Minute das Gi, Basti Heine mit einem perfekten Pass in den Lauf bediente und der aus ca. 25 Metern in den Winkel einlochte.
Mehrere schöne Spielzüge folgten und man hatte die ein oder andere Chance leider vergeben. Man trennte sich 1:1 in die Halbzeit.
In der Halbzeitansprache forderte der Trainer ein schnelles Anschlusstor. Die Mannschaft legte von Beginn der zweiten Halbzeit noch eine „Schippe“ auf und setzte das geforderte bereits in der 51. Minute um. Mario Knigge nahm sich im gegnerischen Halbfeld den Ball und zog im Alleingang an den obernkirchner Verteidigern vorbei und zog auf Höhe 16er ab, erhöhte damit auf 1:2.
Das Tempo wurde rausgenommen und man beschränkte sich für eine Weile auf das Konterspiel.
Nach der schöpferischen Pause erhöhte man wieder den Druck und die Mannschaft zeigte, dass sie mehr wollte. Mann schaffte durch Alex Herber in der 89. Minute den 1:3 Siegtreffer der aus mittlerer Distanz abzog und unten rechts in die gegnerischen Maschen traf.
Die Jungs um das neue Trainergespann zeigten eine gute Mannschaftsleistung in der jeder für jeden gelaufen ist und keiner sich zu schade war für den anderen den Wasserträger zu spielen.
Es spielten:
Michel Thiele, Jan Andresen, Steffen Andressen, Jörn Wieners, Andre Oetting, Dennis Oetting, Björn Krause, Mario Knigge, Felix Schmitt, Jonas Blatt, Pascal Gieseking, Basti Heine, Stefan Büngel, Christian Oelschläger, Alexander Herber, als die Seele der Mannschaft fungierte Arne Wittenberg

2 Gedanken zu „2. Herren verabschiedet sich mit einem Sieg aus der laufenden Saison!

  1. Zeit ,einfach mal Danke zu sagen…

    Das letzte Spiel ist gespielt und der Anfangserfolg des neuen Trainergespanns freute mich riesig, als ich das Ergebnis im Urlaub mitbekam.

    In den 16 Jahren Trainertätigkeit haben mich viele Sportfreunde unterstüzt.
    Allen voran die Spieler die teilweise über 16 Jahre (Jonas,Jannis,Andre und Julian)mit mir zusammengearbeitet haben.Danke Jungs !

    Die Eltern die in der Jugendzeit/Herrenzeit immer zur Stelle waren und bei vielen Turnieren und Mannschaftsfeier und Reisen geholfen haben. Danke

    Den Co -Trainer und Betreuer die mich unterstützt haben und wesentlich zum Erfolg mit beigetragen haben. Danke

    Den Jugendtrainer der JSG Ndw/Enzen , die unsere Fußballjugendabt wieder auf Vordermann gebracht haben ,und mit denen so manch tolles Turnier organisiert wurde. Das Highlight 2005 die Fußballjugendtage des NFV Schaumburg als 3000 Spieler u.Besucher zu Gast waren,werden lt Zeitung „wohl nicht“ getoppt werden.
    Danke

    Den stellv. Jugendleitern für Ihre Unterstützung in der Vereinsarbeit.Danke

    Den Spielern und dem Trainer der 1.Herren für ein gutes gemeinsames Jahr.Danke

    Den Spielern der 3.Herren ,und besonders Hartmut Mensching, für die Bereitschaft die 2.Herren zu unterstützen und einzuspringen.Respekt.

    Dem Spartenleiter Stefan Büngel für das Vertrauen, die 2.Herren drei Jahre als Trainer leiten zu dürfen.-Wenn Du mal nen alten Trainerfuchs für ne Mannschaft suchst:Einladung zu einem Bier bei Markus 🙂 Danke

    Ich hoffe ich hab keinen vergessen.
    Der Fußballherren- und Jugendabteilung alles Gute für die Zukunft.

    Mit sportlichen Grüßen
    Wolfgang

    P.S. Schade das es keinen RESET Knopf für diese tolle Zeit gibt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*