Markus Mensching 2. in der Torjägertabelle!!!

In der Kreisliga knackte der Meister vom TuS Niedernwöhren
die 100-Tore-Marke. 112 Buden standen für den Aufsteiger nach 30 Spielen auf der Habenseite. Das Duo Markus Mensching (29 Tore) und Steffen Führing (23) erzielte fast die Hälfte aller Treffer. Insgesamt verzeichnete die Niedernwöhrener Torfabrik 15 verschiedene Torschützen. „Fußballgott“ und Abwehrchef Roland Blaume brachte es in seinem letzten Herrenjahr auf acht Saisontreffer.

Den Vogel schoss aber Sandro Kampf vom SV Obernkirchen ab. Mit 38 Treffern holte sich der SVO-Stürmer überlegen die Torjägerkanone in der Kreisliga. Dabei schnürte Obernkirchens Nummer neun sogar zweimal einen Viererpack. „Er hätte aber noch mehr Buden machen müssen. In einigen Spielen hat er viele Chancen ausgelassen und mich zur Verzweiflung getrieben“, erklärt Trainer Marco Gregor mit einem Lächeln auf den Lippen.

Insgesamt haben in der Kreisliga zwölf Spieler 20 Tore und mehr geschossen. Als Entdeckung der Saison belegt Mevlüt Ünlü mit 27 Toren den 3. Platz in der Rangliste. Der Enzer kam vor der Saison vom FC Stadthagen und erzielte in den letzten 14 Spielen 20 Tore. Der Angreifer der „Schwarz-Weißen“ ist trickreich und lebt von seiner Schnelligkeit. Fünf Tore in einem Spiel: Dieses Kunststück schaffte Stefan Buhr vom TSV Bückeberge, der insgesamt 25 Treffer erzielte. Beim 5:0-Erfolg gegen den SV Engern markierte Buhr alle fünf Tore. Vier Treffer in einem Spiel gelangen David Glawion vom TSV Algesdorf und „Oldie“ Carsten Marahrens vom TuS Lüdersfeld.

Quelle: sn-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*