TuS I patzt auf dem „Acker“

Der TuS Niedernwöhren hat das Auswärtsspiel beim SV Degersen
mit 3:5 verloren und trauerte nach dem Spiel einer völlig unnötigen Niederlage nach. Der TuS verpasste es, den Sack zuzumachen und stand trotz dreimaliger Führung ohne Punkte da.
„Der Platz in Degersen ist für das Land Niedersachsen und den Niedersächsischen Fußballverband die Krönung. Auf diesem Acker würde ich nicht mal meine Kühe treiben“, schimpfte Niedernwöhrens Pressesprecher Werner Niegel: „Der Platz ist von Löchern übersät, das geht gar nicht.“ Die Gäste starteten gut in die Partie, Johannes Boldt (5.) erzielte die frühe Führung. Markus Mensching hatte den Torschützen bedient. Degersen spielte auf dem kleinen Platz nur hoch und weit. Nach einer Viertelstunde entschied der aus Niedernwöhrener Sicht unsichere Schiedsrichter auf Strafstoß für Degersen – 1:1. „Das war ein Witz“, ärgerte sich Niegel. Aber der TuS ließ sich nicht beirren und erzielte die erneute Führung. Steffen Führings Schuss wurde abgefälscht – 1:2 (23.). Nach einer Ecke kam Jan-Lauritz Gröff an den Ball und erzielte per Kopf den 2:2-Pausenstand (30.).

Nach dem Wechsel erwischten erneut die Gäste den besseren Start: Mensching erzielte die verdiente 3:2-Führung. Der TuS verpasste es jetzt, nachzulegen. Mit einem Glücksschuss markierte Zecki Köfker den Ausgleich (75.). Es kam noch dicker: Gröff staubte aus zwei Metern zum 4:3 ab (82.) und in der Nachspielzeit versenkte Köfker einen weiteren umstrittenen Strafstoß zum 5:3.

TuS: Hansel, Büngel (78. Hansing), Fischer (68. Hochmuth), Popadic, Witte, Kasseck, Döring, Kerkmann, Boldt (87. Schwalm), Mensching, Führing.

Quelle: Landes-zeitung.de

3 Gedanken zu „TuS I patzt auf dem „Acker“

  1. Keinen Vorwurf an das Team!
    Dem Zeitungsbericht aus der Schaumburger von Werner verfasst gibt es nichts hinzuzufügen .
    Es ist kein Fußballplatz zum Fußballspielen ! Es ist eher so ein Platz wo man sich zum Bolzen trifft
    nebenbei ein Bierchen trinkt und an der Eckfahne den Grill anschmeißt . Ob klein hin oder her ,
    Sondergenehmigung oder sonst etwas , pflege hat dieser Acker noch nie bekommen !
    Die Jungs haben den Kampf angenommen und ihr bestes versucht . Am Ende ging das Glücksspiel verloren und wir stehen ohne Punkte da . Auf ein neues am Sonntag gegen Evesen , dann treffen wir uns wieder zum Fußballspielen.
    Lars Reuter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*