„Schauen von Spiel zu Spiel“

Fabian Stapel trainiert die Fußball-B-Junioren der JSG Niedernwöhren/Enzen. Aktuell sorgt die JSG als Aufsteiger in die Bezirksliga für Furore, blieb auch im vierten Spiel in der neuen Klasse ungeschlagen.

Fabian Stapel.

Wir fragten Stapel nach einer wieder guten Leistung gegen die JSG Haßbergen nach der Gemütslage.

Wie fühlt sich ein Trainer, wenn seine Mannschaft als Aufsteiger die neue Klasse rockt?
„Das ist ein phänomenales Gefühl. Es macht einen stolz, wenn die geleistete Arbeit nicht nur im Kreis, sondern auch darüber hinaus fruchtet. Das ist letztlich mein Anspruch“.
Nach vier Siegen in Folge, denkt ihr da immer noch von Spiel zu Spiel oder wächst so langsam das Selbstbewusstsein?
„Natürlich schauen wir von Spiel zu Spiel, aber wir wissen, dass wir als Aufsteiger für Überraschung gesorgt haben. Wie die Mannschaft damit umgeht, wird sich in den nächsten Spielen zeigen. Es ist toll was sie leisten, ein cooler Haufen, wir wollen zusammen richtig geilen Fußball spielen“.
Was trauen Sie der Mannschaft zu?
„Wenn wir so weitermachen, werden wir oben mitspielen. Ob es für ganz oben reicht, weiß ich nicht. Die Jungs sind heiß, sie brennen, sie wollen“. (hga)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*