Mit Notelf eine Runde weiter

Die Reserve des TuS Ndw konnte sich am gestrigen Dienstag in einem zerfahrenen Pokalspiel gegen Liekwegen / Sülbeck mit 2:1 durchsetzen.In einem über die gesamte Spielzeit schlechtem Spiel hatten die Jungs um das Trainergespann Sennholz/Büngel stets die Kontrolle.
Nach dem Sonntagsspiel gegen Rodenberg in dem mit 3 Torhütern gespielt wurde, war dieses Spiel die Steigerung, da 4 Torhüter zum Einsatz kamen.
In der 18. Minute bestrafte Stefan Büngel die Abwehr des Gastgebers mit seinem Tor zum 1:0 durch Vorarbeit von Lukas Ermlich.
Auch danach war der TuS weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, da sich der Hausherr nur auf Konter beschränkte.
Leider konnte aus der Überlegenheit nichts zählbares erspielt werden.
Nach der Halbzeit machten die Liekweger mehr Druck und wurden in der 79. Minute mit dem 1:1 belohnt.
Nach dem Ausgleich machte der Hausherr den Eindruck als wolle er sich ins Elfmeterschiessen retten doch der TuS erhöhte jetzt den Druck und wurde durch Steffen Andresen für ihre Mühe mit dem 2:1 in der 88. Minute belohnt.
Fazit:
Kein schönes Spiel aber unter Anbetracht der Personallage eine kompakte kämpferische
Mannschaftsleistung und verdienter Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*