F1 ist Überraschungssieger beim Niemann-Cup

Beim Schlußpfiff feierten unsere Jungs einen 3:0 Endspielsieg gegen den SV Kutenhausen-Todtenhausen am Samstag, den 31. Mai 2014. 20140631_Niemann Cup_F1Nur 6 Tage zuvor ahnte noch keiner der Spieler von der Turnierteilnahme beim Niemann-Cup des VfR Evesen. Am Montagabend erreichte unseren Trainer ein spontaner Anruf von den Turnierverantwortlichen, die noch auf der Suche nach einer Mannschaft des Jahrgangs 2005 waren. Nach einer Telefonumfrage bei unseren Eltern konnten wir zumindest ein Team mit 6 Spielern und bis zum Viertelfinale einem zusätzlichen Auswechselspieler stellen. Die Torwartposition rotierte von Spiel zu Spiel.

In der Vorrunde zog unsere F1 mit zwei Siegen und einem Unentschieden in das Viertelfinale ein. Dort erwartete die Beerbusch-Kicker das gewohnt starke Team vom TB Hilligsfeld, gegen die es fast zum K.O. im Neunmeterschießen kam. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Der letzte TBH Schütze zielte knapp am Tor vorbei, so dass die TuS Spieler zurück ins Spiel fanden und letztendlich auch das glücklichere Ende für sich hatten.

Im Halbfinale erreichten die TuS-Mannen ein verdientes 2:0 gegen den SV Schnathorst. Im zweiten Halbfinale setzte sich der SV Kutenhausen-Todtenhausen im Neunmeterschießen gegen den SC Rinteln durch.

Es gab einen Spieler, der schon mehrfach vor dem Viertelfinale fragte: „… wann wir denn auf dem Center-Court, dem Hauptplatz spielen?“ Dies war sinnbildlich für den Teamauftritt im Finale. Als wenn die Jungs nur darauf gewartet hatten vor größerem Publikum aufzutreten, legten sie los wie die Feuerwehr! Doppelpässe, Bilderbuch-Konter, Lattenschüsse, direktes Kombinationsspiel … es wurde wirklich viel geboten. Und ein sehr verdienter und ungefährdeter 3:0 Sieg herausgespielt.
20140631_Niemann Cup_F1
Die Turnierorganisation und -durchführung des Niemann Cup’s war super und absolut vorbildlich. Auf diesem Weg noch einmal herzlichen Dank an die Verantwortlichen des VfR Evesen, dass ihr spontan an uns gedacht habt.
Danke Sven. Viele Grüße von Kai 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*