Florian Bär endlich ganz oben

Ruwen Filus schaute zu….Vereinmeisterschaft TuS Niedernwöhren mit Ruwen Filus 1

Am Ostersamstag fanden wie jedes Jahr seit über 40 Jahren die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TuS Niedernwöhren statt. Nach spannenden Gruppenspielen standen nach 3-stündiger Spielzeit die Halbfinalisten fest. Dabei qualifizierten sich Robert Ehrlich mit 3:1 Sätzen gegen Marc Stadtländer und Florian Bär mit 3:0 Sätzen gegen Heinz-Jürgen Hohmeier für das Finale, das Florian Bär nach spannendem Verlauf mit 3:1 Sätzen gewann. Für Florian Bär, der aktuellen Nummer eins der Niedernwöhrener 1. Mannschaft war es nach zahlreichen Versuchen der erste Titel bei der Vereinsmeisterschaft.

Besonders erfreut waren die Teilnehmer über prominenten Besuch. Ruwen Filus weilte über Ostern mit seiner jungen Familie bei seinen Eltern in Niedernwöhren und ließ es sich nicht nehmen, an alter Wirkungsstätte zuzuschauen.

Ruwen Filus spielt zur Zeit das beste und erfolgreichste Tischtennis seiner Laufbahn. Der deutsche Nationalspieler wurde vor wenigen Wochen erstmalig deutscher Vizemeister und musste sich im Endspiel nur Timo Boll geschlagen geben, wobei ihm zwischenzeitlich sogar eine 2:1-Satzführung gelang. Eine Woche später schaffte er bei den German Open als einer von 2 Europäern den Einzug ins Viertelfinale. Dabei schlug er den besten Japaner und Weltranglistenzwölften Koki Niwa und scheiterte erst im Halbfinale an seinem alten Weggefährten und aktuellem Europameister Dimitri Ovtcharov denkbar knapp.

Vereinmeisterschaft TuS Niedernwöhren mit Ruwen Filus 1

Die Teilnehmer mit Ruwen Filus (2. v. links) u. dem Sieger Florian Bär (4. v. links)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*