Nur VfL Osnabrück stoppt E1-Express

Unser kleines ‚Campo de Bahia‘

Die TuS E1 ergattert 3. Platz in einem 32er Teilnehmerfeld. Dank geschlossener Teamleistung feiern die Niedernwöhrener bei Viktoria Gesmold. Eltern und Fans überraschen mit Pavillon und Buffet im Sportpark an der Else.

 

Am 05. September 2015 avancierte der TuS zu einer Turnier- und Überraschungsmannschaft. Beim Vorbereitungsturnier des Viktoria Gesmold, dem CitiOptik Beckötter Cup, wurde unsere E1-Jugend erst im Halbfinale durch den VfL Osnabrück gestoppt.

In der Vorrunde spielte man stark auf, auch wenn das erste Spiel mit sehr viel Respekt vor dem unbekannten Gegner angetreten wurde. Der SC Melle 03 stellte sich als spielstarke Mannschaft heraus. Bei einer Spielzeit von 12 Minuten lag das TuS-Team zur Hälfte der Zeit mit 0:1 zurück. Die Jungs mobilisierten nach dem Rückstand all ihre Kräfte und schnürrten den Gegner in deren eigenen Hälfte ein, so dass das Match noch gedreht wurde. Am Ende durfte ein 2:1 Sieg notiert werden. Die beiden übrigen Vorrundenpartien wurden überlegen gewonnen (gegen SW Osterfeine 3:1), auch wenn man gegen SV Viktoria Gesmold III (2:0) eine Vielzahl von guten Möglichkeiten erst in den letzten Spielminuten in Tore ummünzen konnte.

Als Gruppenerster zogen die Jungs ins Achtelfinale, in dem der TuS Hiltrup als nächster Gegner wartete. Der TuS Hiltrup wurde Gruppenzweiter hinter einem der späteren Finalisten – dem TuSpo Rahden 09. Das Spiel gewann mit der Zeit an Rasse und Hektik. Es wurde durch eine zweikampfbetonte und robuste Gangart geprägt. Eine Zeitstrafe musste am Ende sogar gegen den Gegner ausgesprochen werden. Schlussendlich konnte aber der Einzug ins Viertelfinale mit 1:0 herausgespielt werden. Ein zweites Tor wurde unserem Team wegen abseitsverdächtiger Position aberkannt.

Einstimmungsrunde

Viertelfinale: Der TuS Ost Bielefeld trat uns nun gegenüber, hatte aber mit einem anderen Gegner gerechnet und wartete erst mit ein paar Minuten Verspätung auf dem Platz auf. Der gegnerische Coach hatte einen anderen Gegner – den TuS Hiltrup – auf dem Plan und war anscheinend von unserem Weiterkommen überrascht. Auch sein Team schien auf den TuS nicht vorbereitet. Unser 2005er-Team indes spielte wie ein Uhrwerk und bestimmte das Spiel nach belieben. Man führte bereits zur Hälfte der Zeit mit 3:0 und konnte sich mehrfache Positionsrotationen erlauben (Endergebnis 3:1).

Der Turnierfavorit – VfL Osnabrück war der erwartet spielstarke Gegner im Halbfinale. Bereits in der zweiten Minute mussten wir durch einen berechtigten Siebenmeter das 0:1 hinnehmen. Das 0:2 fiel keine 60 Sekunden später, was dieses mal aber an einem versteckten und nicht geahndeten Stürmerfoul lag. Von diesen Rückschlägen erholte sich das Team leider nicht mehr. Danach bestimmte der VfL Tempo und Spielgeschehen. Eine 0:5 Halbfinalniederlage mussten unsere Jungs während einer kurzen Pause vor dem Spiel um Platz 3 verarbeiten und den Glauben an die eigenen Stärken wiederfinden.

Knapp schied der BW Werther im anderen Halbfinale mit 1:2 aus, dominierte  allerdings zuvor sämtliche Vorrundengegner eindeutig. Es war ein spannendes und sehr faires Spiel um Platz 3. Die Wertherer übernahmen im zweiten Spielabschnitt mehr und mehr Spielanteile. Die TuS Defensive verteidigte clever und auch unsere Nummer 1 konnte sich mehrfach auszeichnen. Direkte Passkombinationen brachten gefährliche Konter hervor und führten zu aussichtsreichen Tormöglichkeiten unserer Offensivabteilung. Die letzte Minute brach an, und man stellte sich schon gedanklich auf das Siebenmeterschiessen ein. Über die rechte Außenseite wurde der Ball nochmals flach durch die gegnerische Abwehr gesteckt. Der Wehrter-Torwart verließ sein Gehäuse etwas voreilig und wurde durch einen Flachschuss ins lange Eck überrascht. Auf einem aufgeweichten Rasen lagen sich die Rot-Hemden in den Armen und bejubelten mit dem direktem Abpfiff einen aussergewöhnlichen Turniererfolg.

Ein langer Turniertag ging zu Ende. Im Laufe der letzten Stunden mußte unser Anhang ein paar heftige Schauer überstehen, die u.a. zu Verzögerungen im Turnierablauf führten.  Der Aufbau unseres kleinen ‘Campo de Bahia’ gab unserem Team und unseren mitgereisten Fans zwischen den Spielen einen Rückzugspunkt. Der von unseren Eltern gespendete Pavillon hat einen wunderbaren Dienst erwiesen und wir konnten sogar ein selbstorganisiertes Buffet aufbauen. Der Proviant, die Ausstattung sowie Fanbanner waren ein Hingucker für die anderen Teilnehmer am Sportpark an der Else. Das TEAM des TuS Niedernwöhren erreichte in den Abendstunden glücklich und voller positiver Eindrücke die Heimat.

Wir freuen uns schon richtig auf eine erlebnisreiche Saison mit EUCH.
Eure E1-Trainer,
Kai, Ralf, Jörg

P.S. Dieser Artikel wurde leider erst mit etwas Verspätung von mir (Kai) freigeschaltet. Sorry dafür … 😉
Endrunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*